Projekte

Nach Autor

Nach Regierungsbezirk

Nach Thema

  • Dorfladen Gleiritsch

    Schaut's eina!

    Die Gemeinde Gleiritsch mit rund 670 Einwohnern liegt im Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz und ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach. Gleiritsch verfügt über ein intaktes Dorf- und Vereinsleben und besticht durch seine Lage im landschaftlich reizvollen Naturpark „Oberpfälzer Wald“.
    Die Versorgung der Bürger mit Waren des täglichen Bedarfs war in Gleiritsch über längere Zeit nicht möglich, nachdem Bäcker, Metzger und zwei...

    Datum:
    10.10.2016

    Logo Infoportal LAND
    mehr
  • Kulturerbe Streuobst – Vielfalt pflegen, entwickeln und nutzen

    AK Streuobst Der neue „Arbeitskreis Streuobst“ der "Öko-Modellregion Amberg-Sulzbacher Land" möchte die Streuobstkultur in unserer Region weiterentwickeln und dazu eng mit den Kommunen zusammen arbeiten. Aktuell engagieren sich neben dem Landschaftspflegeverband, der Kreisfachberatung für Gartenbau und der AOVE, einige Obst- und Gartenbauvereine, Biobauern, Stadtgärtner, passionierte Streuobstfreunde und professionelle Baumpfleger im diesem...

    Datum:
    28.09.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • BioErleben – Vom Regenwurm zum Brot

    Begegnungen mit Bauern und Verarbeitern gewähren Einblicke in die ökologische Lebensmittelerzeugung. Praxiskurse ermöglichen eigene Erfahrungen zur Verarbeitung von saisonalen Produkten aus der Region. Veranstaltungen im Rahmen von BioErleben finden Sie unter Termine Ackerwildkräuter in Ohrenbach Rittersporn und Wachtelweizen Gerold Hörl betreibt seit 2002 ökologischen Landbau. Für seine artenreichen Kalkscherbenäcker wurde er 2016 im Rahmen des...

    Datum:
    28.09.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberpfalz
    mehr 
  • Kräuterregion Leitzachtal

    Die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland organisierte am 25. August 2017 eine Tagesreise zu Holunderplantagen und zu einem besonderen Beispiel regionaler Vermarktung, um alles über Anbau und Pflege des Holunders sowie über Produktverarbeitung und deren Absatzwege aus erster Hand zu erfahren.

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Förderungen regionaler Wertschöpfungketten, Netzwerke und Kooperationen

    Bäcker Müller sucht dringend nach Emmer. Nicht weit von ihm entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Versuche mit Emmer gemacht und sucht einen Abnehmer. Hajo Krum züchtet Limousinrinder. Gerne würde er seine Mutterkuhherde vergrößern und die Absetzer - das sind Bullen und Kühe, die nicht mehr bei der Mutter saufen - verkaufen. In der Nachbargemeinde möchte ein Nebenerwerbslandwirt auf Bio umstellen und Absetzer als Weiderinder halten,...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Entwicklungsperspektive Ökolandbau

    Wer nimmt mir meine Erzeugnisse ab? Lohnt sich für mich die Umstellung finanziell? Welche langfristigen Perspektiven habe ich im Ökolandbau? Was muss ich an meinem Stall ändern? Wird die Ware geholt? Muss ich sie bringen? Wie wird der Boden im Ökolandbau bearbeitet? Wie schaut eine Zertifizierung aus? Kann ich mich teilzertifizieren lassen? Um wie viel höher liegt der Verwaltungsaufwand beim Ökolandbau? Die Auszeichnung als Ökomodellregion hat...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Direktvermarktung im Würzburger Westen

    Wie werden unsere Lebensmittel produziert? Woher bekomme ich regionale Produkte? Wie finde ich kleine Hofläden in der Nachbarschaft? In unserem neuen Direktvermarkter-Flyer präsentieren sich 16 Vermarkter und Verarbeiter aus der Region - viel Spaß beim Kennenlernen! Direktvermarktung-Waldsassengau Presse-Artikel rund um die Direktvermarkter und weitere Informationen finden Sie unter http://www.allianz-waldsassengau.de Bewusstseinsbildung steht in...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Entwicklungsperspektive Ökolandbau im Waldsassengau

    Ist der ökologische Landbau eine lohnenswerte Perspektive für mich? Was muss ich an meinem Stall ändern? Wie schaut eine Zertifizierung aus? Wer nimmt mir meine Erzeugnisse ab? Wie wird der Boden im Ökolandbau bearbeitet?

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Mehr Artenvielfalt im Würzburger Westen

    Die Allianz Waldsassengau möchte ein blühendes Zeichen gegen das Insektensterben setzen! Daher haben die dreizehn Bürgermeister/innen des westlichen Landkreises Würzburg einen Zuschuss zur Anlage von Blühstreifen beschlossen. Darüber hinaus gewährte die Allianz einen weiteren Zuschuss, der zur ökologischen Aufwertung von Erosions- und Gewässerschutzstreifen dienen soll. Verantwortlich für den zielführenden Einsatz dieses Zuschusses ist das AELF...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Frisch verlinkt!

    Links zu Akteuren und Bio-Bezugsquellen in der Region: Allianz Waldsassengau - www.allianz-waldsassengau.de Verbraucher-Erzeuger-Gemeinschaft Würzburg - https://veg-wuerzburg.de/ Main-Streuobst-Bienen eG - http://www.streuobst-bienen.de/cms/ Main Schmecker Produkte - www.main-schmecker.de Bioland-Betrieb Schwab/Remlinger Rüben - www.remlinger-rueben.de Bioland-Betrieb Rappelt-Fiederling - www.biohof-helmstadt.de Bioland-Betrieb Kraus-Egbers - ...

    Datum:
    18.08.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Unterfranken
    mehr 
  • Regionale Netzwerke und Kooperationen

    Bäcker Müller sucht dringend nach Emmer. Nicht weit von ihm entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Versuche mit Emmer gemacht und sucht einen Abnehmer. Hajo Krum züchtet Limousinrinder. Gerne würde er seine Mutterkuhherde vergrößern und die Absetzer - das sind die Jungtiere, die einige Monate nach ihrer Geburt von den Müttern entwöhnt sind - verkaufen. In der Nachbargemeinde möchte ein Nebenerwerbslandwirt auf Bio umstellen und Absetzer...

    Datum:
    20.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Niederbayern
    mehr 
  • Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten

    Küchenleiterin Marlene Huber möchte gerne hochwertige regionale Weiderind-Produkte verwenden. Nicht weit von ihr entfernt hat der Ökolandwirt Sepp Brunner erste Erfolge bei der Aufzucht einer extensiven Mutterkuhherde und sucht Abnehmerbetriebe. Milchbauer Jakob Zeiser möchte eine Zapfstation zum Direktverkauf seiner Bio-Milch am Hof installieren, einen Hof weiter hat Maria Leitner ebenfalls die Idee, Bio-Eier, selbstgemachte Teig- und...

    Datum:
    18.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    mehr 
  • Blühstreifen für Bienenhaltung und Biodiverisität

    Obwohl Bienen von großer Bedeutung für die Natur und die Bestäubung von Obstbäumen sind, leiden viele Völker ab dem Sommer wegen Blütenmangel schon an Hunger. Ursache sind fehlende blühende Trachtpflanzen (Blumenwiesen, Randstreifen und Ackerwildkräuter). Auch sind viele Blumen des Hausgartens nicht für Bienen geeignet (z.B. gefüllte Blüten).

    Datum:
    18.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Miesbacher Weiderind-Produkte

    Extensive Mutterkuhhaltung kann für Nebenerwerbslandwirte eine echte Alternative zur Milchkuhherde sein. Oft genügen einfach Umbaumaßnahmen am Stall. Der Betrieb spart sich damit Arbeit. Allerdings reichen die Muttertiere plus Nachzucht alleine oft nicht aus, um einen Betrieb zu erhalten. Es braucht noch andere Einkommensquellen. Gerade im Miesbacher Oberland haben viele Landwirte weitere Standbeine durch Ferienwohnungen oder anderweitige...

    Datum:
    18.07.2016

    Logo Öko-Modellregionen
    • Oberbayern
    mehr 
  • Markt Stadtlauringen - Raum für Vertrautes, Offenheit für Neues

    Der Markt Stadtlauringen liegt ganz im Norden des Landkreises Schweinfurt in Unterfranken. Die Gemeinde hat gut 4.000 Einwohner, 10 Ortsteile und befindet sich 20 km vom Oberzentrum Schweinfurt entfernt. Auf dem Gebiet der Marktgemeinde liegen sowohl die höchste Erhebung des Landkreises Schweinfurt, als auch der Ellertshäuser See, größter See Unterfrankens. Zudem hat der Dichter, Gelehrte und Orientalist Friedrich Rückert zehn Jahre seines Lebens...

    Datum:
    06.07.2016

    Logo Infoportal LAND
    • Unterfranken
    mehr
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern