Projektansicht

Kernthema: Innenentwicklung

Im Rahmen des Gemeindeentwicklungsprojektes geht es um die Belebung der Ortskerne, um Nachnutzungen von Leerständen sowie um den Flächenverbrauch.

Visionen von Bürgern und Gemeinde:
  • Revitalisierung der Ortskerne
  • Verantwortungsvoller Umgang mit den Flächen
  • Dialogplanungen
Durchgeführte Maßnahmen:
  • Gemeinderatsbeschluss; zurückhaltende Ausweisung von neuen Bauflächen
  • Neuaufstellung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan
  • Mobilisierung bestehender Baulücken
  • Erstellung eines Flächenkatasters
  • Konzeptentwurf des „Hauses der Begegnung“ im Ortszentrum
  • Gründung einer kommunalen Wohnbaugesellschaft zur Errichtung von Wohnraum und zur Umsetzung des Projektes „Haus der Begegnung“
  • Unterstützung und Begleitung des Regionalladens „Bio-Michl“ als Vollsortimenter
  • Erwerb des Bahnhofs durch die Gemeinde; Umnutzung als Jugendtreff
Erfolg
Die Gemeinde Kirchanschöring hat ein ansprechendes und lebendiges Ortsbild, das moderne Nutzungen und Traditionelles in Einklang bringt.

Kernthema: Landwirtschaft

Die Gemeinde Kirchanschöring schenkt der Landwirtschaft und der Kulturlandschaft als wertvolles Gut gebührende Aufmerksamkeit. Der interkommunalen Zusammenarbeit wird sehr hohe Priorität eingeräumt.

Visionen von Bürgern und Gemeinde:
  • Steigerung der Wertschöpfung in der Landwirtschaft; Produktion von gesunden Lebensmitteln
  • Schutz der bäuerlichen Kulturlandschaft durch interkommunale Zusammenarbeit
  • Unterstützung des Nahrungsmittelhandwerks
  • Überwindung von ideologischen Gräben; Bewusstseinsbildung
  • Förderung regionaler Kreisläufe und Aufbau von regionalen Vermarktungsstrukturen
  • Vernetzung von Landwirtschaft, Handel und Konsumenten
  • Impulse für die Öko- Modellregion „Waginger See – Rupertiwinkel“
Durchgeführte Maßnahmen:
  • Aufstellung eines neuen Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan
  • Öffentlicher Infomarktplatz mit der Gründung von Projektgruppen
  • Regionalmarkthalle; Aufstellung eins Arbeitsprogramms Bürgerbefragung, Bedarfsermittlung
  • Info-Veranstaltungen zu alternativen Einkommensmöglichkeiten
  • Erstellen einer Bio–Direktvermarkterliste
  • Schulprojekt in Kooperation mit Landwirten und einer regionalen Mühle: „Vom Korn zum Brot“
  • Erstellung eines kommunalen Grünflächenpflegeplans zur Verbesserung der Diversität auf öffentlichen Flächen
  • Gemeinsames Projekt der ILE-Gemeinden „Biotopvernetzung-Wanderkorridore“
Erfolg
Die Gemeinde unterstützt durch Öffentlichkeitsarbeit sowie durch verschiedene Aktionen die Direkt- und Regionalvermarktung sowie die Umstellung auf Ökolandbau. Zur Pflege und Weiterentwicklung der Landwirtschaft und Kulturlandschaft werden interkommunale Lösungen angestrebt.

Kernthema: Miteinander

Die Gemeinde Kirchanschöring will die Lebensqualität im Ort erhalten und für alle Generationen verbessern. Bereits im Jahr 2006 wurde der Verein „Haus der Begegnung“ gegründet.

Visionen von Bürgern und Gemeinde:
  • Das Miteinander der Generationen stärken
  • Wohnen im Alter auch im gewohnten sozialen Umfeld ermöglichen
  • Hauptort als soziales Zentrum in der Gemeinde stärken
  • Unterstützung sozial schwacher Bürger
  • Sicherung des Schulstandorts
  • Dialogplanungen
Durchgeführte Maßnahmen:
  • Öffentliche Auftaktveranstaltung zur Etablierung eines Nutzungskonzeptes für das Haus der Generationen
  • Bürgerwerkstatt mit unterschiedlichen Nutzungsszenarien 2013
  • Nutzungsvorschläge durch den Arbeitskreis und Empfehlung an den Gemeinderat
  • Sozialbüro im Rathaus zur Koordination von Seniorenbetreuung, Kinderbetreuung und Hilfsdiensten
  • Gründung eines Helfernetzwerks zur Betreuung von Senioren und Kindern sowie Hilfen im und rund ums Haus
  • Gründung eines Helferkreises zur Unterstützung von Asylbewerbern; Projektpaten für Flüchtlinge
  • Offene Jugendarbeit
  • Erwerb des Bahnhofes durch die Gemeinde; Umnutzung als Jugendtreff
Erfolg
Die Gemeinde agiert weitsichtig in allen sozialen Fragen und bezieht ihre Bürger mit ein. Die sozialen Angebote sind vielfältig und an die Bedürfnisse und Ansprüche jeder Altersgruppe angepasst.

Weitere Empfehlungen zu Ihrem Thema
Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern