Nachrichten
  • Oberes Werntal - Innenentwicklung zeigt Wirkung

    • Erstellungsdatum: 29.11.2018
Durch Innenentwicklungsaktivitäten konnten auf 50 ha Neuausweisungen im Außenbereich verzichtet werden. Des Weiteren wurden 270 Leerstände im Innenbereich wieder reaktiviert. Auf 11 – 14 km Straßen- und Kanalisationsmaßnahmen konnte ebenfalls verzichtet werden. Durch die Einsparung ergaben sich auch für die Gebührenzahler*innen Vorteile. Positive Effekte auf den kommunalen Haushalt durch Innenentwicklung wurden festgestellt. Neuausweisungen wirken sich früher oder später negativ auf die Kommunalfinanzierungen aus. Wir freuen uns sehr über die vielen Aktivitäten, die in der ILE Oberes Werntal, zur Reduzierung des Flächenverbrauches, getan wurden.

Das sind die Ergebnisse einer Untersuchung, die ermittelte, inwieweit die Innenentwicklungsaktivitäten der ILE-Gemeinden Wirkungen zeigen. Es wurde der Frage nachgegangen, was die bisherigen Aktivitäten gebracht haben und wieviel Innenentwicklung tatsächlich stattgefunden hat. Es ging auch um die Frage, inwieweit die Siedlungsentwicklung im gleichen Zeitraum gelaufen wäre, wenn keine Gemeinde den Schwerpunkt auf die Innenentwicklung gesetzt hätte.

Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern