Nachrichten
  • NAH VERSORGT - der mobile Dorfladen "on Tour"

    • Erstellungsdatum: 04.12.2018
    • Regierungsbezirk:
      Oberpfalz
Die Einführung eines "Dorfladens auf Rädern" war eines der Ziele im Modellprojekt "digitales Dorf", welches die Steinwald-Allianz mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums und der Fraunhofer Gesellschaft e.V. umsetzt. Seit Mitte August fährter nun, der mobile Dorfladen, und stelltdamit eine Alternative zu stationären Ver-sorgungseinrichtungen dar.http://www.steinwald-allianz.de

Erst seit kurzem in Betrieb, hat sich das Warenangebot auf nur 17 m2 Verkaufsfläche schon deutlich erhöht. Mittlerweile werden rund 350 Produkte angeboten. Das Sortiment umfasst die nachgefragten Frischeprodukte wie Fleisch, Gemüse und Obst genau- so wie Hygieneartikel oder Tiernahrung. Es ist also durchaus möglich, sich komplett aus dem mobilen Dorfladen zu versorgen. Die Region an Bord. Schon im Antragskonzept wurde die Einbindung der regionalen Erzeuger und Verarbeiter forciert und es finden sich aktuell Produkte von 23 Anbietern aus der Steinwald-Allianz und der näheren Umgebung im Fahrzeug. Bio-Dinkelnudeln, Karpfenwurst, Bio-Mohnöl, Honig oder Pizzamehl - die Region hat vieles zu bieten! Die Idee, dass die Produkte auch während der Tour bei den Erzeugern aufgenommen werden, kann größtenteils umgesetzt werden. Die Planungen dazu, wie auch der sonstige Betriebsablauf, werden von der neu gegründeten StGmbH mit Sitz in der Geschäftsstelle der Steinwald-Allianz in Erbendorf organisiert. Schließen von Versorgungslücke. Der mobile Dorfladen fährt drei unterschiedliche Touren und hält zweimal die Woche in 27 ausgewählten Ortschaften ohne direkte Nahversorgung für je 30 Minuten.
Einen Überblick aller Haltestellen und -zeiten gibt ein Flyer, der in der Geschäftsstelle der Steinwald-Allianz ausliegt oderonline einsehbar ist. Zwei Orte, Wiesau und Krummennaab, wurden nachträglich in die Touren aufgenommen, weil die Nahversorgungsangebote unerwartet weggebrochen waren. Parallel zum Betrieb des mobilen Dorfladenswird an digitalen Komponenten gearbeitet,die mittelfristig eine Effizienzsteigerung beziehungsweise einen erweiterten Service fürden Kunden darstellen sollen. Ein künftiger Online-Shop wird sich aus dem Lkw bedienen und so müssen entsprechende Datenverbindungen geschaffen, ein umfassendes
Warenwirtschaftssystem erarbeitet und Gesetzesvorgaben erfüllt werden. Fragestellungen, inwieweit sich digitale Lösungen im ländlichen Raum durchsetzen und etablieren lassen, begleitet die Fraunhofer Gesell-
schaft e.V. mit einem Forschungsprojekt. Digitale Wohnberatung gestartet. Der demografische Wandel ist eine solche Herausforderung und um die Zielsetzung zuverwirklichen, dass immer mehr ältere
Bürgerinnen und Bürger möglichst lange Zuhause leben können, wurde an das digitale Dorf ein weiteres Projekt "angedockt". Die Seniorenfachstelle des Landkreises hat, auch mit Unterstützung der Fraunhofer
Gesellschaft e.V., die Musterwohnung in Tirschenreuth digitalisiert und ermöglicht damit den ehrenamtlichen Wohnberatern in den Gemeinden eine individuelle Beratung der Bürgerinnen und Bürger. Weitere Informationen und Angebote finden sich unter:
http://www.digitale-wohnberatung.bayern.

Steinwald Dorfladen GmbH
Informationen zum mobilen Dorfladen
und den Haltestellen erhalten Sie unter
www.steinwald-allianz oder per Mail unter
info@steinwald-dorfladen.de.

Das Infoportal LAND wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG    Ländliche Entwicklung in Bayern